News


Wildau, 01.10.2018

Wirtschaft diskutiert über "Goldstaub Fachkraft"


In der 3. Veranstaltung der diesjährigen Reihe „Forum Mittelstand LDS“ am 27. September 2018 stand das Thema „Fachkräfte“ im Mittelpunkt. Vorab hatten die Unternehmer*innen Gelegenheit, die Wildauer Schmiede- und Kurbelwellentechnik zu besichtigen. Aufbauend auf aktuellen Unternehmensbefragungen von Brandenburger und Berliner Unternehmen durch die IMW e.V., diskutierten Vertreter aus Wirtschaft und Politik in der Wildauer Schmiede- und Kurbelwellentechnik, wie es Unternehmen gelingen kann, Fachkräfte langfristig zu binden. Dr. Heiko Vesper (Handwerkskammer Cottbus) moderierte einen aufschlussreichen Themenabend.

hier weiterlesen...

Burg Brüggen, 19.09.2018

Dauerbrenner: Auf der Suche nach Fachkräften


Mitarbeiter gewinnen und an das Unternehmen binden: Das ist in Zeiten des Fachkräftemangels Thema Nummer eins der unternehmerischen Existenzsicherung. Und so stand diese Frage auch im Mittelpunkt des Forum Mittelstand Niederrhein im Kultursaal der Burg Brüggen. Gut 60 Vertreter aus der Wirtschaft ließen sich von Hochschullehrer und Managementberater Prof. Dr. Alexander Cisik über aktuelle Untersuchungen informieren, was die Attraktivität eines Arbeitgebers ausmacht. Veranstaltet wird das Forum Mittelstand vom Technologiezentrum Niederrhein (TZN) und der Interessenvereinigung Mittelständische Wirtschaft (IMW). „Eine sehr gute Reihe mit spannenden Themen“, wie Brüggens Wirtschaftsförderer Guido Schmidt als Gastgeber zur Begrüßung befand.

hier weiterlesen...

Berlin, 12.09.2018

Das große Missverständnis „Unternehmenswert und Unternehmens(ver)kauf“


Mit diesem Thema haben die Veranstalter des Mittelstandsforums Metropol 2018, der FKU Friedrichshain-Kreuzberger Unternehmerverein e.V. (FKU) und die Interessenvereinigung Mittelständische Wirtschaft e.V. (IMW) sowie die Hochschule für Oekonomie und Management in Berlin (FOM) als Kooperationspartner, den Zeitgeist mehr als getroffen. Zahlreiche Unternehmer aus Berlin und Brandenburg folgten der Einladung zum dritten Themenabend der Veranstaltungsreihe. In ihrer Begrüßung verwies IMW-Vorstand Susan Friedrich darauf, dass „nach einer Statistik der KfW zufolge ca. 620.000 kleine und mittlere Betriebe zur Unternehmensnachfolge bis 2018 anstehen, jedoch Unternehmensnachfolger kaum oder nur mit Mühe zu finden sind und dass der dann tatsächlich erzielte Preis oftmals von den Vorstellungen des Übergebenden signifikant abweicht.“ Wer ist da nicht besser gefragt als Prof. Holger Wassermann, Inhaber des Lehrstuhls für Rechnungswesen und Controlling, den Susan Friedrich, als „Mutmacher“ und Aufklärer vorstellte.

hier weiterlesen...

Berlin, 13.08.2018

Sommerfest - Rooftop-Party


In weiser Voraussicht legten wir das gemeinsame Sommerfest mit dem Friedrichshain-Kreuzberger Unternehmerverein (FKU) e.V. auf den heissesten Tag des Jahres. Um das noch zu toppen, rückten wir auf dem Dach der Metro Berlin-Friedrichshain der Sonne noch ein bisschen näher. Von den Spitzenwerten der Sommertemperaturen ließ sich niemand abhalten, um über die Stufen in den europaweit einzigartigen Fussballhimmel aufzusteigen. So begrüssten Andy Hehmke, Bezirksstadtrat für Wirtschaft, Ordnung Schule und Sport, Frank Hüpperling, FKU Vorstand, und Susan Friedrich, IMW Vorstand, sowie Mario Berger, Geschäftsleiter Metro Berlin-Friedrichshain, rund 140 gut gelaunte Gäste.

hier weiterlesen...

Berlin, 16.07.2018

Breitband-Ausbau im Schneckentempo - die IMW handelt !


Anfang Juli war es wieder so weit: Erneut wurde auf einem "Mobilfunkgipfel" mit Vertretern von Unternehmen und Bundesländern um Lösungen gerungen, wie nun endlich die flächendeckende Versorgung des Landes mit schnellem Internet sichergestellt werden könne. Deutschlands neuer "Digitalminister" Andreas Scheuer drängte insbesondere die großen Anbieter Telekom, Vodafone und Telefonica, der Pflicht zur Netzabdeckung nachzukommen. Quer durch alle Parteien wird der umfassende, zügige Ausbau gefordert. Die für die Regulierung des Wettbewerbs zuständige Bundesnetzagentur scheut aber die Konfrontation und verlässt sich stattdessen weiterhin auf die bisher nicht eingelösten Zusicherungen der Anbieter.

hier weiterlesen...

Berlin, 21.06.2018

Von Bühnenbau, Fussballrasen und Erdbeerpflanzen


Über soziale Verantwortung wird hierzulande sehr häufig gesprochen. Statt auf staatliche oder politische Initiativen zu hoffen, nehmen Firmenchefs kleinerer mittelständischer Unternehmen diese Verantwortung an und engagieren sich ehrenamtlich in den Gemeinden und Kommunen. Wir wollen zeigen, dass es in der IMW Mitgliederschaft zahlreiche Unternehmer gibt, die sich aktiv in die Gesellschaft einbringen. Auch IMW Vorstand Susan Friedrich lebt soziales Engagement in sog. Hands-On-Projekten von Rotary. Passend zur Fussball-Weltmeisterschaft mähte sie mit vollstem körperlichen Einsatz den Fussballrasen der Kinder- und Jugendeinrichtung des Berliner Holzwurmhauses in Hohenschönhausen.

hier weiterlesen...

Berlin, 14.06.2018

Gute Besserung aus dem Netz? Was bedeutet die Digitale Gesundheit für mich und meinen Betrieb?


Mit Auszügen des SPIEGEL Artikels „App auf Rezept“ eröffnete IMW Vorstand, Udo M. Strenge, die zweite Veranstaltung des Mittelstandsforums Metropol: „Das Flugzeug war gerade gestartet, als ein Passagier das Bewusstsein verlor. Eric Topol zog sein Smartphone aus der Tasche und leitete damit ein EKG ab.“ (SPIEGEL, Nr.29, 15.07.2017, S. 67) Telemedizin, digitale Patientenakte, Gesundheitsapps - jeder kennt die Schlagworte, aber niemand weiß so ganz genau, wie der aktuelle Stand der Entwicklung ist. Dirk Heidenblut, Mitglied des Deutschen Bundestages und dessen Gesundheitsausschusses, gab den zahlreich erschienen Unternehmern sehr kenntnisreich und anschaulich einen Überblick und beantwortete die vielfältigen Fragen.

hier weiterlesen...

Berlin, 11.06.2018

Regionalität im Fokus


Lebensmittel aus der Region liegen bei Verbrauchern voll im Trend. Doch Regionalität allein ist noch kein Selbstläufer, um am Markt erfolgreich zu sein. Grund genug für das „Forum Mittelstand LDS“, sich dem Thema in seiner zweiten diesjährigen Veranstaltung am 07. Juni 2018 im SPREEWALDRESORT Seinerzeit in Schlepzig mit einem besonderen Veranstaltungsformat zu widmen: Während rund 40 Gäste, unter ihnen Produzenten, Verarbeiter, Einzelhändler und Gastronomen, ein 4-Gänge-Menü aus regionalen Produkten genossen, gingen Experten in unterhaltsamen Redebeiträgen der Frage nach, wie die Vermarktung regionaler Lebensmittel im Landkreis Dahme-Spreewald noch besser gelingen kann.

hier weiterlesen...

Nettetal, 08.06.2018

Wie gewinnt man die richtigen Kunden und zugleich auch selbst mehr Lebensqualität?


Wie kann man sein Unternehmen im Wettbewerb positiv differenzieren und sich dabei dennoch treu bleiben? Und wie gewinnt man Kunden, vor allem die richtigen? Über diese Fragen diskutierten die Gäste des dritten Abends im Rahmen des sechsten „Forum Mittelstand Niederrhein“, initiiert und organisiert vom Technologie- und Gründerzentrum Niederrhein (TZN) in Kempen gemeinsam mit der Interessenvereinigung Mittelständische Wirtschaft e.V. (IMW) und einigen Kooperationspartnern.

hier weiterlesen...

Willich, 17.05.2018

Neuer Datenschutz schreckt Unternehmer


Moderator Prof. Thomas Merz traf es auf den Punkt: "Schwere Kost, aber wichtig". Und entsprechend groß war die Resonanz beim Forum Mittelstand Niederrhein im Foyer des Gründerzentrums Stahlwerk Becker in Willich. Rund 120 Verteter aus der Wirtschaft ließen sich über das neue EU-Datenschutzrecht informieren. Veranstaltet wird das Forum Mittelstand vom Technologiezentrum Niederrhein (TZN) und der Interessenvereinigung Mittelständische Wirtschaft e.V. (IMW). Doch wohl noch nie war das Thema so aktuell wie dieses Mal. Denn zum 25. Mai tritt die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft - und "sie trifft alle Unternehmen gleich, von Thyssen Krupp bis zum Ein-Mann-Betrieb.", machte Heiko Schöning, Fachanwalt für IT-Recht, in seinem Vortrag deutlich.

hier weiterlesen...

Berlin, 10.05.2018

Traumchef sucht Traummitarbeiter, Traummitarbeiter sucht Traumchef


Dass eine Zeitenwende auf dem Arbeitmarkt eingetreten ist und die Suche nach passenden Mitarbeitern sich immer schwieriger gestaltet, kennt wohl mittlerweile jeder Unternehmer. Zahlreiche Studien belegen diesen Trend ohnehin. Fachkräfte wissen um ihren Stellenwert. Doch wie findet man Mitarbeiter und vor allem wie bindet man gute am besten an das eigene Unternehmen? Welche Werkzeuge setzen Firmenchefs kleinerer und mittlerer Betriebe ein, um ihre Attraktivität als Arbeitgeber augenscheinlich zu machen?

hier weiterlesen...

Berlin, 16.04.2018

Wunder Punkt IT-Verschlüsselung: Hacker lieben KMU!


Fachleute aus dem Bereich IT-Verschlüsselung sind sich einig: Im Mittelstand sitzt das Problem vor dem Rechner. Damit ist nichts anderes gemeint, als dass KMU anscheinend zu sorglos in Sachen Datenverschlüsselung agieren. Einer vom BMWi in Auftrag gegebenen Studie zufolge sind Verschlüsselungslösungen zwar bei rund zwei Dritteln der Unternehmen installiert, doch weniger als die Hälfte der Mitarbeiter wenden sie an.

hier weiterlesen...

Berlin, 10.04.2018

Besuch der KNALLE POPKORNDITOREI


Der Duft rund um die Popkonditorei in der Friedrichshainer Mühsamstraße ist so verführerisch, dass die am 5. April zahlreich erschienenen IMW-Mitglieder regelrecht hineingelockt wurden in die kleine Manufaktur. Jan Möller, der für den Onlineshop, die Logistik und das Personal zuständige Operative Manager des jungen Unternehmens, führte durch die Produktion und erläuterte alles Wissenswerte über die aufgepoppten "Geschmacksbömbchen" der Firma Knalle. Ob im KaDeWe, bei Manufactum oder in den Lufthansa Lounges, überall ist Knalle mit seiner aus Mushroom-Popkornmais nach einem speziellen Verfahren hergestellten Knabberei präsent.

hier weiterlesen...

Berlin, 06.04.2018

Moderne Pharmazie trifft Naturheilkunde: Die Ribbeck- und die Birnbaum- Apotheke in Potsdam Bornstedt


Die beiden Potsdamer Apotheken von Bettina Zurek tragen schöne Namen, die noch dazu an einen berühmten Brandenburger Kollegen von ihr erinnern. Der große märkische Dichter Theodor Fontane, Schöpfer des Herrn Ribbeck von Ribbeck im Havelland, war ursprünglich ebenfalls Apotheker. Seither sind über 150 Jahre vergangen. 150 Jahre, in denen sich die Pharmazie zur hochmodernen Wissenschaft in Sachen Arzneimittel entwickelt hat. Wer die Apotheken von Frau Zurek betritt - die Birnbaum-Apotheke wurde erst im vergangenen Jahr neu eröffnet - spürt sofort: Hier wird professionelle, zugewandte Gesundheitsberatung geboten. Im Falle der Ribbeck-Apotheke schon seit nunmehr 26 Jahren.

hier weiterlesen...

Berlin, 05.04.2018

Digitalisierung und Industrie 4.0 - Springen Sie auf den Zug auf!


Längst ist Realität, was manch einer noch als Zukunftsmusik abtut. Digitalisierung und Industrie 4.0 sind aus vielen Bereichen der Wirtschaft nicht mehr wegzudenken. Mittelstand und Handwerksbetriebe, die die Auseinandersetzung mit beiden Themen bislang gemieden haben, sollten alle Informationsangebote in Sachen digitale Umrüstung nutzen, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten und die Chancen für das eigene Unternehmen zu nutzen. Welche Arbeitsprozesse kann ich mithilfe digitaler Technik in meinem Unternehmen, in meiner Branche verbessern, wo sind die Grenzen? Wie hoch sind die Kosten? Welcher Aufwand kommt auf mich zu? Wer Antworten auf diese Fragen zusammenträgt, ist schon mittendrin im Thema.

hier weiterlesen...

Berlin, 15.03.2018

Diesel-Fahrverbote sind aktuell der große Aufreger - zu Recht, wie wir finden!


Die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts war von KMU und insbesondere von Handwerksbetrieben und Lieferdiensten mit Spannung erwartet worden. Sind Dieselfahrverbote zulässig? So lautete die Frage, die die Leipziger Richter zu beantworten hatten, nachdem die Deutsche Umwelthilfe in mehreren Städten wegen zu hoher Stickoxid-Belastung Klage eingereicht hatte. Der zuständige Senat fällte ein "Ja, aber"- Urteil. Fahrverbote sind zulässig, um der Luftverschmutzung beizukommen, aber auch die berechtigten Interessen der Autofahrer müssen gewahrt werden. Für Handwerksbetriebe, Lieferdienste und andere Branchen soll es Ausnahmen geben. Doch wer soll die Kosten tragen, wenn Fahrzeuge umgerüstet oder gar stillgelegt werden müssen? Was muss getan werden, um die Mobilität der Betriebe innerhalb unserer Städte zu gewährleisten? Gefragt sind - endlich - nachhaltige Lösungen!

hier weiterlesen...

Berlin, 14.03.2018

Politik begrüsst Mittelstandsforum Metropol 2018


Der Regierende Bürgermeister des Landes Berlin, Michael Müller, hat persönlich mit seinem Grußwort die Initiative der Interessenvereinigung Mittelständische Wirtschaft e.V. (IMW) und des kooperierenden Friedrichshain-Kreuzberger Unternehmervereins (FKU), Unternehmer und Selbstständige zu Impulse gebenden und nachhaltigen Informationsabenden an besonderen Orten Berlins, einzuladen, nicht nur begrüßt, sondern auch entsprechend inhaltlich gewürdigt.

hier weiterlesen...

Berlin, 12.03.2018

Im Mai tritt die neue "Datenschutz-Grundverordnung" in Kraft


Ja, die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist eine Herausforderung für Unternehmen und Behörden. Es stimmt, dass die Umsetzung einen nicht unerheblichen Bürokratieaufwand nach sich zieht. Richtig ist auch, dass Kosten entstehen, bis alles vorschriftsmäßig umgesetzt ist. Fest steht jedoch, der Aufwand kann sich dennoch lohnen, denn durch die neue Verordnung wird in einem hochsensiblen Bereich jedes Unternehmens, dem Datenschutz, endlich Rechtssicherheit geschaffen. Kleine wie große Firmen können davon profitieren, sich in Sachen Datensicherheit auf den neuesten Stand zu bringen. Letzteres ist das eigentliche Anliegen des Gesetzgebers: Die Unternehmen für den Datenschutz zu sensibilisieren und sie anzuhalten, dem zentralen Begleitthema der Digitalisierung künftig die nötige Beachtung zu schenken. Aber es bleibt dabei: Schutz gibt es nur bei Eigenleistung!

hier weiterlesen...

Berlin, 09.03.2018

Sonderführung - Dorotheenstädtische Friedhofskapelle


Ein spezieller Ort mit einer ganz besonderen Attraktion: Am 8. März versammelte sich gegen Abend eine Gruppe von IMW-Mitgliedern auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof. Der Zeitpunkt war bewusst gewählt. Nicht etwa, um gemeinsam die Geisterstunde zu erwarten. Im Rahmen einer Sonderführung wurde uns die faszinierende Lichtinstallation des amerikanischen Künstlers James Turrell in der Kapelle dieses wohl berühmtesten Berliner Friedhofs vorgeführt. In der Abenddämmerung ist das Farbschauspiel der Installation am intensivsten.

hier weiterlesen...

Berlin, 23.02.2018

100 Jahre Republik Lettland - wir gratulieren herzlich!


Der traditionelle IMW-Wirtschaftsempfang entführte die zahlreich erschienenen Gäste in diesem Jahr ins Baltikum. Im Musikclub im Berliner Konzerthaus wurde auf Einladung der Interessenvereinigung Mittelständische Wirtschaft und der Investitions- und Wirtschaftsförderungsagentur Lettland nicht nur auf das vor uns liegende Jahr, sondern auch auf das 100jährige Gründungsjubiläum der Republik Lettland angestoßen. Eingebettet war die Veranstaltung in das "Festival Baltikum" im Konzerthaus und das Networking-Event der LIAA, "Caffé Lette goes Concert".

hier weiterlesen...

Berlin, 31.01.2018

Prosit 2018! Auf ein erfolgreiches Netzwerk-Jahr!


Jedes Jahr beginnt mit zahlreichen Neujahrsempfängen. Manche davon sind von überregionaler, bundesweiter Bedeutung, andere sind wichtig, weil sie Menschen aus der Region miteinander ins Gespräch bringen und Themen setzen, die in den folgenden Monaten von Interesse sein können. Stellvertretend berichten wir über die Empfänge unserer institutionellen Mitglieder und Verbände, die weniger in den überregionalen Medien vertreten sind, jedoch einen wichtigen Beitrag zur Netzwerkpflege und strategischer Partnerschaften unserer Unternehmen leisten oder sich der Aus- und Weiterbildung, z.B. in Handwerksberufen ehrenamtlich widmen:

hier weiterlesen...

Berlin, 10.01.2018

Wer zu lange wartet, den bestraft das Leben


Prof. Dr. Holger Wassermann, Lehrgebiet für Rechnungswesen und Controlling an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management in Berlin, versteht sich als Mutmacher und Aufklärer. Seine Erfahrung: Handwerksmeister, die sich mit dem Gedanken tragen, einen Betrieb zu übernehmen oder an die nächste Generation weiterzugeben, "fühlen sich mit der Situation oftmals überfordert. Dabei ist die Problematik zwar komplex, aber lösbar." Diese Botschaft will Wassermann in der Informationsreihe "Meisterwissen", die die Tischler-Innung Berlin gemeinsam mit der IMW ins Leben gerufen hat, den Teilnehmenden vermitteln - und zugleich Alarm schlagen. Denn fest steht: "Der Zeitpunkt für die Regelung der Unternehmensnachfolge könnte aufgrund der wirtschaftlichen Situation und der derzeit noch niedrigen Zinsen nicht besser sein." Wer zu lange zögert, so Prof. Wassermann, verliert Geld, denn der demographische Wandel und der gerade in den ostdeutschen Ländern schwierige Nachfolgemarkt wird die Bedingungen künftig deutlich erschweren.

hier weiterlesen...

Hamburg, Berlin, 08.01.2018

Leidenschaft für Holz - Die Hamburger Tischlerei Mirko Simon


Man mag es Understatement nennen oder hanseatische Zurückhaltung - beides trifft auf Mirko Simon, den Chef der gleichnamigen Hamburger Tischlerei zu. Große Worte zu seinem Weg als erfolgreicher Tischlermeister und Firmenchef sind ihm völlig fremd. Diese Besonnenheit, gepaart mit fachlicher Kompetenz, Leidenschaft für den Beruf und gutem Gespür bei der Personalentwicklung, haben aus dem Ein-Mann-Betrieb ein erfolgreiches Unternehmen werden lassen. Bis ins Jahr 1982 reicht die Geschichte der Hamburger Firma zurück, die damals von Jürgen Ferck gegründet wurde. Bei ihm arbeitete Mirko Simon über viele Jahre als leitender Mitarbeiter oder "Alt-Geselle", wie es in Handwerksbetrieben korrekt heißt.

hier weiterlesen...

Tönisvorst, 10.11.2017

Sucht bei Arbeitnehmern: Dokumentation ist Pflicht


Wie gehen Arbeitgeber mit Alkoholproblemen von Mitarbeitern um? Was ist aus arbeitsrechtlicher Sicht zu tun und wie kann man Betroffenen helfen? Diesen und vielen weiteren Fragen ging die Veranstaltung "Suchtgefahren und arbeitsrechtliche Auswirkungen" des Forum Mittelstand Niederrhein nach. Michael Fechler, Fachanwalt von der Unternehmerschaft Niederrhein und Referent des Abends, betonte: In solchen Fällen sei das Fingerspitzengefühl und die Initiative des Arbeitgebers gefordert. Die Veranstaltungsreihe wird vom Technologie- und Gründerzentrum Niederrhein und der Interessenvereinigung Mittelständische Wirtschaft (IMW) organisiert.

hier weiterlesen...

Berlin, 24.10.2017

Wie man die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen positiv beeinflussen und unterstützen kann


IMW e.V. Mitglieder erlebten ein klassisches Konzert mit dem Charme der Jugend im Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin: Das CJD*-Jugendorchester ist nicht nur eines der besten deutschen Jugendorchester - es verfolgt auch noch ein ganz besonderes Ziel: Durch das gemeinsame Erarbeiten von symphonischer Musik wird jungen, begabten Menschen aus unterschiedlichen Regionen und oftmals schwierigen Lebenssituationen gezeigt, wie wichtig Zusammenspiel und Aufeinander Hören ist.

hier weiterlesen...

Berlin, 04.10.2017

Informationsreihe "Meisterwissen" geht an den Start - Meisterlich fortbilden


Die Tischler-Innung Berlin hat zusammen mit der IMW Interessenvereinigung Mittelständische Wirtschaft e.V. und in Kooperation mit anderen kompetenten Partnern die bedarfsgerechte Informationsreihe "Meisterwissen" ins Leben gerufen. Unser Ziel ist es, die Betriebe bei der Bewältigung der anstehenden Herausforderungen aktiv und möglichst kompakt zu unterstützen. Dazu fand am 28.09.2017 die Auftaktveranstaltung in den Räumlichkeiten der IMW Interessenvereinigung Mittelständische Wirtschaft e.V. statt, in denen sich die Referenten selbst sowie die einzelnen Themen vorstellten.

hier weiterlesen...

Nettetal (Kreis Viersen), 22.09.2017

Wenn der Tiger aus dem Käfig kommt


Täglich gehen Unternehmer Risiken ein. Doch welche sind vermeidbar? Wie lassen sie sich mindern oder sogar versichern? Beim jüngsten Treffen des Forum Mittelstand Niederrhein referierte Michael Buchmann, Vertriebsdirektor Gewerbekunden der Sparkasse Krefeld, zum Thema „Unternehmerische Risiken richtig managen“. Tenor: Für den passenden Umgang mit Risiken müssen sich Unternehmer ernsthaft, ehrlich und anhaltend mit dem Thema auseinandersetzen. Rund 50 Unternehmer*innen lauschten Buchmanns Ausführungen am 19.09.2017 im Rathaus Nettetal. Organisiert wird die Veranstaltungsreihe vom Technologie und Gründerzentrum Niederrhein und der IMW Interessenvereinigung Mittelständische Wirtschaft e. V.

hier weiterlesen...

Düsseldorf, Berlin, 15.09.2017

Muvon - Clevere Lösungen für den Elektro-Fuhrpark, individuell und preiswert


Nein, Muvon wurde nicht in einer Garage gegründet wie andere berühmte Startup-Vorbilder. Aber Garagen, Parkhäuser und Firmenparkplätze stehen im Mittelpunkt des Interesses der einstigen Startup-Gründer Till Wyszynski und Viktor Metzler. Die studierten Wirtschaftsingenieure erkannten früher als andere das künftige Potential der Elektromobilität. Nachhaltigkeit, Energieeffizienz, Umweltschutz, Wirtschaftlichkeit - aus Sicht der beiden Gründer vereint das elektrobasierte Fahren die zentralen Anforderungen ökologisch orientierten Wirtschaftens. Und sie waren sich schon 2008 sicher: Die Umstellung auf Elektromotoren wird kommen, es gibt kein Zurück.

hier weiterlesen...

Berlin, 13.09.2017

Xing, Pinterest, Facebook, Instagram, Snapchat - Was darf es sein?


Über 50 interessierte Firmeninhaber*innen folgten am 11.09.2017 der Einladung des FKU Friedrichshain Kreuzberger Unternehmervereins und der IMW Interessenvereinigung Mittelständische Wirtschaft e.V. in die Galerie der Reederei Riedel, um sich über Social Media und damit über die zahlreichen Instrumente zu informieren. Herr Freise, Firmenchef der Reederei Riedel GmbH, begrüßte die zahlreichen Gäste und erläuterte die Investitionen am Firmenstandort Nelapastraße und berichtete über die zukünftigen Planungen.

hier weiterlesen...

Wildau, 08.09.2017

Direktkandidaten zur Bundestagswahl beziehen Position


Im Herbst 2017 werden die Weichen für Deutschlands politische Zukunft neu gestellt. Die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag wird auch Auswirkungen auf den zukünftigen Wachstumskurs der Wirtschaft im Landkreis Dahme-Spreewald haben. Damit sich die Unternehmen der Regon ein genaueres Bid über die Wirtschafts- und Beschäftigungsideen der Direktkandidaten*innen machen konnten, führte Udo M. Strenge, Vorstandsmitglied der IMW e.V., neutral, aber mit klaren Fragestellungen in die Diskussion ein.

hier weiterlesen...

Berlin, 18.08.2017

Netzwerken mit Strandatmosphäre


Am 16.08.2017 erlebten die Mitglieder des FKU Friedrichshain-Kreuzberger Unternehmervereins als auch der IMW Interessenvereinigung Mittelständische Wirtschaft e.V. einen sommerlichen Netzwerkabend im SAGE Beach Club und Restaurant. Über 150 Gäste folgten der Einladung und vertrauten der Wettervorhersage zurecht. Detlef Heinze, Vorstand des FKU, begrüßte die zahlreichen Gäste und gab einen Ausblick auf das Wirtschaftsdinner zum 25jährigen Jubiläum des FKU, das am 7. November 2017 stattfindet. Sein Dank galt zudem der Unterstützung der FKU-Tätigkeit durch Andy Hehmke, Bezirksstadtrat für Wirtschaft, Ordnung, Schule und Sport des Bezirkes Friedrichshain-Kreuzberg, welcher auch die Schirmherrschaft über das IMW / FKU Mittelstandsforum Metropol übernommen hat.

hier weiterlesen...

Halle (Saale), 07.07.2017

KATHI wird als „Sprachvorbild“ ausgezeichnet - Wir gratulieren!


Der Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS) hat das hallesche Traditionsunternehmen KATHI Rainer Thiele GmbH, ein IMW e.V. Mitgliedsbetrieb, für die hohe Qualität seiner sprachlichen Außendarstellung als „Sprachvorbild“ ausgezeichnet. Der 1. Vorsitzende des Vereins, Prof. Dr. Walter Krämer, nannte als Hauptkriterium, dass Kathi gegen den Zeitgeist auf die Ausdruckskraft und die Schönheit der deutschen Sprache vertraue. Auch Dr. Reiner Pogarell, ebenfalls VDS-Vorstandsmitglied, lobt: „Das Unternehmen zeigt mit seiner ‚Familie feiner Backideen‘, dass zu natürlichen, ehrlichen und angenehmen Produkten am besten eine natürliche, ehrliche und angenehme Sprache passt.“

hier weiterlesen...

Willich (Kreis Viersen), 22.06.2017

"Alle suchen bei Google"


"Wer als Unternehmen im Internet nur auf eine Homepage setzt, verschwendet großes Potenzial", das betonte der IT-Spezialist Martin Kittner beim jüngsten Treffen des Forum Mittelstand Niederrhein zu den Themen Social Media und Onlinemarketing. Denn: Wer im Netz nur wenig präsent ist, wird von seiner Konkurrenz abgehängt. Dieses deutliche Statement traf den Nerv. Rund 100 Besucher*innen kamen zum Mittelstandsforum Niederrhein in den Gewerbepark Stahlwerk Becker in Willich.

hier weiterlesen...

Berlin, 19.06.2017

Wo Theaterträume wahr werden - Bühnenservice Berlin


Am 16.06.2017 lüftete Rolf D. Suhl, Geschäftsführer des Bühnenservice Berlin und stellv. Generaldirektor der Stiftung Oper in Berlin, einige Geheimnisse rund um Oper-, Ballett- und Theater-Illusionen, die das Publikum in eine andere Welt verführen sollen. Gemeinsam mit Hendrik Nagel, Werkstattleiter Dekorationswerkstätten, begaben sich IMW Mitglieder auf eine Entdeckungsreise durch die beeindruckenden Werkstätten des Bühnenservice Berlin. Auf einer Fläche von 25.000 qm werden seit 2010 in jeder Spielzeit rund 70 Neuproduktionen für die künstlerischen Betriebe der Stiftung Oper in Berlin erstellt. Das Konzept der zentralen Theater-Werkstätten und der Konzentration wesentlicher Zentralfunktionen an einem Standort ist einzigartig in Deutschland.

hier weiterlesen...

Düsseldorf, 15.06.2017

Wohnlichkeit in Perfektion: Thelen + Drifte - Die Einrichtungsprofis vom Niederrhein


Im Sport würde man von einem Dream Team sprechen. Seit 1998 besteht die Kooperation zwischen den Spezialisten für die Realisierung von Wohnträumen, dem renommierten Möbelhersteller Thelen und der Drifte Wohnform GmbH. Das Stammhaus in Nettetal-Leuth sowie die Filialen an den Standorten Moers, Düsseldorf, Kempen, Mönchengladbach und Essen sind erste Adressen für exklusives Wohnen am Niederrhein. Warum funktioniert die Zusammenarbeit so gut? Beide Unternehmen stimmen seit jeher darin überein, ihren Kunden erstklassige Qualität und bestmöglichen Service in allen Bereichen zu bieten: kreatives Küchendesign und Innenausbau, wie ihn die Spezialisten von Thelen beherrschen, und ebenso im Handel mit Möbeln internationaler Hersteller und namhafter Designer, der Kernkompetenz von Drifte.

hier weiterlesen...

Hamburg, 15.06.2017

Einmal Flughafen Hamburg für Technikbegeisterte


Als Abschluss der Veranstaltungsreihe Mittelstandsforum Hanse 2016/2017 hatte die IMW e.V. Geschäftsstelle Hanse, vertreten durch Ilona Wessoly und Ulrike Tempel, zur Flughafenmodellschau und zu einer Besichtigung der Flughafenfeuerwehr sowie zur „Vorfelderkundung“ auf dem Hamburger Flughafengelände am 13.06.2017 eingeladen.

hier weiterlesen...

Berlin, 22.05.2017

Betriebsveranstaltungen und Firmenevents - welche steuerlichen Grundsätze sind zu beachten?


Der Fiskus will niemandem die Feierlaune verderben, aber bei Firmenfeiern schaut das Finanzamt doch genauer hin. Was ist also zu beachten, damit die Veranstaltung für jeden einzelnen Mitarbeiter lohnsteuerfrei bleibt und das Unternehmen keine Steuerfolgen befürchten muss? Auskunft gibt ein Schreiben des Bundesfinanzministeriums vom 7.12.2016 an die Spitzenverbände der gewerblichen Wirtschaft.

hier weiterlesen...

Lübben, 15.05.2017

Hoher Krankenstand, gestresste Mitarbeiter ? - Eine Lösung: Betriebliches Gesundheitsmanagement


Die Arbeitswelt wird immer komplexer und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die auch in stressigen Situationen oder unter erhöhter körperlicher und psychischer Belastung leistungsfähig bleiben, werden zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor für jedes Unternehmen. Für Arbeitgeber wird es deshalb immer wichtiger, optimale Arbeitsbedingungen zu schaffen und sie bei der langfristigen Erhaltung ihrer Gesundheit zu unterstützen.

hier weiterlesen...

Berlin, 10.05.2017

Elektromobilität zum Anfassen


Die hohe Zahl der Anmeldungen von IMW-Mitgliedern zu dieser Veranstaltung war ein deutlicher Hinweis auf die hohe Aktualität, die das Thema Elektromobilität gerade auch für kleine und mittlere Unternehmen hat. Das große Interesse wurde denn auch belohnt. "Elektromobilität zum Anfassen" - die Überschrift der Veranstaltung war Programm: Im Parkhaus am Gleisdreieck warteten nicht nur ein Tesla, sondern auch elektrisch betriebene Autos von BMW und Nissan (Kleintransporter) darauf, für eine Probefahrt auf dem oberen Parkdeck genutzt werden zu können.

hier weiterlesen...

Brüggen, 27.04.2017

Arbeitsverträge: "Vorsorge verhindert hohe Kosten"


Rechtsstreitigkeiten im Bereich des Arbeitsrechts können für Arbeitgeber teuer werden, wenn zu sorglos mit Verträgen umgegangen wird. Das betonte Michael Krekels, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Finanzvorstand des Verbandes Die Führungskräfte - DFK, eindringlich. Beim zweiten Treffen des Forum Mittelstand Niederrhein in diesem Jahr informierte er über die richtige Planung und Ausformulierung von Arbeits- und Aufhebungsverträgen. Das Treffen fand in der Burg Brüggen statt. Guido Schmidt von der Wirtschaftsförderung begrüßte die TeilnehmerInnen.

hier weiterlesen...

Berlin, 24.04.2017

Zu Besuch im Bundeskanzleramt


Zur Lunchzeit am Samstag, 22.04.2017 folgten Mitglieder und Gäste der IMW e.V. Einladung, hinter die Kulissen des Bundeskanzleramt zu blicken.

hier weiterlesen...

Berlin-Charlottenburg, 10.04.2017

"Bitte gehen Sie direkt zur Kasse." - Steuerfalle Erbschaftssteuerreform


Prof. Dr. Holger Wassermann, Wissenschaftlicher Leiter des KCE KompetenzCentrum für Entrepreneurship & Mittelstand der FOM Hochschule, präsentierte dem Auditorium die aktuellen Auswirkungen zur Erbschaftssteuerreform 2016 für Unternehmen an einfachen Berechnungsbeispielen. Die Reform wurde als Kompromiss kurz vor Ablauf einer Frist des Bundesverfassungsgerichts im Eilverfahren im vergangenen Jahr geboren.

hier weiterlesen...

Wildau, 07.04.2017

"In der Kürze liegt die Würze" - Erfolgreiches Referenten-Speeddating


Am 30. März 2017 startete die diesjährige Veranstaltungsreihe "Forum Mittelstand LDS" mit einem besonderen Format: Fast 100 interessierte Gäste trafen zum Referenten-Speeddating im Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Wildau ein.

hier weiterlesen...

Berlin, 06.04.2017

Mehr Rechtsicherheit bei der Rechnungsberichtigung


Betriebsprüfungen werden künftig zumindest in einem Punkt weniger strittig verlaufen: Dank eines Urteils des Bundesfinanzhof (BFH), ist die rückwirkende Geltendmachung des Vorsteuerabzugs bei nachträglich korrigierten Rechnungen nunmehr rechtens.

hier weiterlesen...

Kempen, 25.03.2017

Digitalisierung: "Der Kunde kauft online - so oder so"


"Der stationäre Handel muss online gehen!" Das fordert eindringlich Professor Dr. Gerrit Heinemann von der Hochschule Niederrhein bei der Auftaktveranstaltung 2017 des "Forum Mittelstand Niederrhein", zu der das Technologie- und Gründerzentrum Niederrhein (TZN) und die Interessenvereinigung Mittelständische Wirtschaft e.V. (IMW) eingeladen hatte. Rund 100 Unternehmer aus Handel, Handwerk und Gewerbe kamen am 22.03.2017 zur Frage der Digitalisierung unter dem Motto "Love it, change it or leave it!" im TZN in Kempen zusammen.

hier weiterlesen...

Potsdam, 16.03.2017

Eröffnung der Potsdamer Birnbaum Apotheke


Am 10. März 2017 eröffnete die Birnbaum Apotheke am Bornstedter Feld in Potsdam offiziell ihre Pforten. Inhaberin Bettina Zurek unterzeichnete den Mietvertrag bereits im Mai 2013. Vier Jahre sollte es dauern, ihren Traum, eine besondere weitere Apotheke in der Nähe ihrer Ribbeck Apotheke aufzubauen, umzusetzen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Mehr als 23 Gewerke vom Elektriker bis zum Trockenbauer arbeiteten an der Verwirklichung der Vorstellungen von Apothekerin Bettina Zurek.

hier weiterlesen...

Berlin, 15.03.2017

Start der bundesweiten Mittelstandsforen


Traditionell beginnen im März die bundesweiten Veranstaltungsreihen der IMW e.V. Mittelstandsforen, die sich fortwährend aktuellen Herausforderungen und sich wiederholenden Aufgabenstellungen, mit unterschiedlichen Vorzeichen, an Unternehmern/innen wenden. Die Mittelstandsforen sind kostenfreie Angebote an Selbstständige, Inhaber kleinerer und mittlerer Unternehmen und Freiberufler. Die Nähe zu unseren Mitgliedern liegt uns dabei am Herzen, so sind die Veranstaltungsorte in zahlreichen Regionen Deutschlands präsent.

hier weiterlesen...

Berlin, 07.03.2017

IMW e.V. Mitglieder haben gewählt


Mit der Wahl des Niederländischen Parlamentes im März startete das Superwahljahr 2017. IMW e.V. Mitglieder wählten bereits im Februar 2017. Es standen drei Alternativen zur Auswahl. Nein, keine Parteien und kein Parteiprogramm. Über drei Kinofilme der Genre Politthriller, Komödie und Tragikkomödie stimmten Mitglieder ab. Am 02.03.2017 wurde dann der "Wahlsieger" auf der Kinoleinwand lebendig. Mit einer kurzweiligen Begrüssung durch IMW e.V. Vorstandsmitglied Susan Friedrich wurde der familiäre Kinoabend im Clubkino des ZOO PALASTES eingeläutet.

hier weiterlesen...

Berlin, 15.02.2017

HBK Fluid Service GmbH - Die Maschinen-Flüsterer


HBK Fluid Service GmbH - der Firmenname des Hennigsdorfer Unternehmens steht für Kompetenz und Kontinuität. Beides kennzeichnet die Unternehmensgeschichte seit nunmehr 25 Jahren. HBK - die drei Buchstaben verweisen auf die Gründer der Firma, die 1992 auf dem Gelände der Hennigsdorfer Stadtwerke die Arbeit aufnahm. Viele Jahre später gelang dann etwas, das im Wirtschaftsleben leider oft genug alles andere als reibungslos verläuft: der Wechsel an der Spitze des Unternehmens. Im Falle der HBK hieß der neue Eigentümer Sven Schürer. Ein "Eigengewächs" der Firma: HBK-Chef Schürer erhielt seine Ausbildung zum Fachmann für Maschinenbau und Hydraulik in seinem heutigen Unternehmen. Kontinuität und Kompetenz - vereinigt in der Person des neuen Inhabers.

hier weiterlesen...

Berlin, 06.02.2017

Spendenaktion der IMW e.V. Geschäftsstelle Berlin-Metropol


Oftmals sind nicht die Menschen im Fokus, die aufopferungsvolle Arbeit in Hospizen oder anderen Einrichtungen in der Kinder- und Jugendbetreuung leisten. Bereits im Jahr 2016 haben die Kollegen und Kolleginnen der IMW e.V. Geschäftsstelle Berlin-Metropol Sachspenden an diverse Mitgliedsunternehmen zu Gunsten von Organisationen, die sich oft ehrenamtlich und bis an die Grenzen der Belastbarkeit um vernachlässigte Kinder, Schulunterstützung, Sportangebote, Unterstützung bei Behördengängen und soziale Dienste am Mitmenschen engagieren, gesammelt.

hier weiterlesen...

Berlin, 19.01.2017

KATHI auf der "Internationalen Grünen Woche" in Berlin


Vom 19. bis 29. Januar 2017 öffnet die diesjährige "Internationale Grüne Woche" auf dem Messegelände Berlin ihre Türen. Die KATHI Rainer Thiele GmbH, ein IMW e.V. Mitgliedsunternehmen, präsentiert sich in der Sachsen-Anhalt Halle (23b), Stand Nr. 107. Kathi ist bereits zum 27. Mal zu Gast auf der IGW. "Damit wollen wir den Kontakt zu unseren treuen Kunden vertiefen und den Besuchern der Messe gleichzeitig unsere traditionellen Produkte, aber auch innovative Neuheiten präsentieren", so Marco Thiele, Geschäftsführer der KATHI Rainer Thiele GmbH.

hier weiterlesen...
 

News


Praxistests, Mitgliedervorstellungen, Informationen in eigener Sache, Nachlesen unserer Veranstaltungen und andere aktuelle Meldungen lesen Sie hier.

 

Veranstaltungen


Sie sind herzlich eingeladen zu unseren Unternehmer- stammtischen, Mittelstandsforen, Clubgesprächen und weiteren Veranstaltungsreihen.

 

Archiv


Vorbei, vergessen? Nicht bei uns. Stöbern Sie in unserem Archiv nach Meldungen und Veranstaltungen der letzten Jahre und werden Sie fündig!

 

Pressespiegel


Die IMW e.V. in der Presse: Pressemeldungen, Berichterstattungen, Portraits rund um die IMW e.V. aus dem deutschen und europäischen Blätterwald.

Kontaktinfo:


IMW e.V.

Kontorhaus am Gendarmenmarkt
Charlottenstraße 65
D-10117 Berlin
+49 (0) 30 - 240 478 710
online@imw-ev.de Terminvereinbarung

Geschäftsstelle suchen:


Um eine IMW e.V. Geschäftsstelle in Ihrer Nähe zu finden, geben Sie einfach Ihre Postleitzahl und / oder Ihren Ortsnamen in das entsprechende Feld ein.